Facebook  

   

Sponsoren  

ewv anzeige

vanAcken

Fellehner

Uerlingsneu

vondenhoff

MalerJansen

BlochDach

Kreutz

DahmenBFT

Brittner

Hoeppener

AnzeigeBloch

Harren

   

Login  

   

Besucher  

Heute 22

Insgesamt 59660

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sieg gegen Verlautenheide

sv-eintracht-1912-verlautenheideBei schönstem Wetter stellte sich der starke Aufsteiger aus Verlautenheide an der Bahnhofstraße vor.

Nach dem Erfolg in der letzten Woche in Mariadorf wollten die Mannen von Frank Raspe vor ordentlicher Kulisse natürlich nachlegen. Wohlwissend, dass mit Verlautenheide ein ganz schöner Brocken an die Bahnhofstraße reisen würde.

In der ersten Halbzeit war es dann auch ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten mit beiderseitig großen läuferischen und kämpferischen Aufwand bei beiden Kontrahenten.
Verlautenheide ging dann mit einem fulminanten Linkskracher aus 25m in Führung. Keeper Westhoff konnte den Ball mit den Fingerspitzen zwar noch berühren, schlug dann aber doch nocht unter der Latte ein.

Oidtweiler versteckte sich daraufhin keineswegs und hielt weiter munter mit. Folgerichtig fiel dann auch der Ausgleich per Kopf durch Switalla nach schöner Vorarbeit durch Labas. Kurze Zeit später war es dann wieder Switalla, der die 2:1 Führung markierte. Diese sollte allerdings nicht lange Bestand haben, den Verlautenheide konnte per KIopf ausgleichen.
Das die Concorden dann mit einem grinsen in die Kabinen gingen lag am dritten Streich von Robin Switalla, der kurz vor Schlußpfiff auf 3:2 erhöhen konnte.

Die Halbzeitpause war dann leider unbeabsichtigt länger als üblich, denn sowohl der RTW als auch der Rettungshubschrauber war vor Ort, da ein Zuschauer kollabierte und im Anschluß mit dem RTW in Krankenhaus gebracht wurde. Zu der Zeit war der Zuschauer nach unseren Informationen wieder ansprechbar.

An dieser Stelle gute Besserung!

In der zweiten Hälfte dann Oidtweiler zunächst klar besser im Spiel. Das 4:2 fiel dann in der Folge kurios. Verlautenheide versuchte den Ball zu klären und Labas wurde aus kurzer Nähe angeschossen, so dass der Ball sich mit einem enormen Drall Richtung Tor bewegt unter die Latte titschte und hinter der Linie dann aufsprang, so dass der Linienrichter sofort das Tor anerkannte
Das 5:2 dann durch eine Unaufmerksamkeit in der Eintracht-Abwehr. Lüttgens spitzelte dem gerade klärendem verdutztem Abwehrspieler den Ball von den Füssen und schoss das Leder an die Latte und im zweiten Versuch dann ins leere Tor.
Das 6:2 dann nach einem schönen Querpass auf Öztürk, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste.

Mit dem 6:3 schaffte dann Verlautenheide noch Ergebniskosmetik kurz vor Schluss durch eine Unaufmerksamkeit in der Oidtweiler Defensive.

Alles in allem eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder einzelne Spieler fügt sich super in die Mannschaft ein und kämpft bis zum Umfallen.

Am Donnerstag um 19:30Uhr erwarten wir dann den VFL Vichttal zum Pokalhalbfinale.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

A- Jugend Punkteteilung gegen Eintracht Verlautenheide

sv-eintracht-1912-verlautenheideNach dem Erfolg gegen Aachen in der vergangenen Woche, sah sich das Team um Coach Ksellmann nun im ersten Heimspiel einem der Titelfavoriten der Saison gegenüber. 

Die ersten 10 Minuten erspielten sich die "Eintrachtler" ein leichtes Übergewicht, die ergab aber keine nennenswerten Tor Möglichkeiten weder auf der einen noch auf der anderen Seite.
In der 20. Spielminute führte dann ein Elfmeter, den man zwar geben kann aber nicht muss, zum 0:1. Was in dieser ereignislosen 1. Hälfte dann auch den Halbzeitstand markierte.

Unbeeindruckt vom Favoriten zeigte Oidtweiler eine unheimliche Leidenschaft und Roosen markiertein der 47. Minute den Ausgleich. Weitere 15 Minuten hatte man das Momentum auf Oidtweiler Seite und man konnte einige Chancen erarbeiten, die man aber leider nicht nutzen konnte.
Eine Standardsituation brachte Verlautenheide in der 52. Minute in Führung und in der 57. Minute durch eine tolle Einzelaktion war der Doppelschlag perfekt.

Oidtweiler versuchte unbeeindruckt den Anweisungen des Trainers Ksellmann weiter zu folgen und kämpfte sich eindrucksvoll ins Spiel zurück.

Belohnt wurde der Einsatz mit dem Doppelschlag für Oidtweiler.
In der 70. Spielminute traf Lion Galic zum 2:3 und in der 77. Minute Gontrum zum 3:3 Ausgleich.

Oidtweiler spielte dann, zu Überraschung einiger Zuschauer, weiter offensiv  und wollte nicht "Mauern". In der letzten Minute konnte sich nochmal Torwart Bürger auszeichnen indem er ein beinahe sicheres Tor in "Neuer"-Manier parriert und festhielt.

Coach Ksellmann sagte zum Spiel:

Ich bin unheimlich stolz auf jeden einzelnen. Am Anfang der Saison wusste niemand wo die Reise hinführt, schließlich ist es meine erste Station als Trainer und die Mannschaft musste sich erst neu finden.
Was das für eine Stimmung hier war bei dem Spiel , war unglaublich. Nach einem 3:1 so zurück zu kommen.
Ersatzspieler die leider keine Sekunde auf dem feld standen , feuerten das Team 90 Minuten an, mehr Teamgeist geht nicht. Aufgrund des Spielverlaufs ein gerechtes Unentschieden.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

Auswärtserfolg in Mariadorf

sv-alemannia-1916-mariadorfAm gestrigen Tag mussten die Jungs von Trainer Raspe in Mariadorf antreten und waren gewillt hier und heute auch Zählbares mitzunehmen, wohlwissend dass der Pokalerfolg in Weisweiler nicht nur viel Kraft sondern auch die Sperre von Concorden Kapitän Lukas Roosen gekostet hat.

Vom Fleck weg übernahmen die Concorden auch das Kommando und bestimmten die Partie weitgehend, was dann auch Folgerichtig im 1:0 durch Labas dokumentiert wurde. Weitere sich bietende Chancen wurden leider nicht verwertet, so dass eine deutlichere Führung nicht zu Stande kam.
Diese Überlegenheit wurde dann jedoch durch den späten Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff in einen, zu diesem Zeitpunkt für die Gastgeber schmeichelhaften, Spielstand umgemünzt.

In der zweiten Halbzeit schienen die Oidtweiler Jungs nun ein wenig den Faden zu verlieren und Mariadorf wurde deutlich stärker und bestimmte seinerseits von da an das Spiel. Die Gastgeber rochen wahrlich Lunte und drückten mit macht auf das Oidtweiler Gehäuse, so dass sich hier immer wieder Raum anbot, den Öztürk dann zur 2:1 Führung mitten in die Drangphase der Alemannia einnetzen konnte.
Mariadorf jedoch wenig geschockt drückte immer mehr und kam auch zu zahlreichen Chancen. Oidtweiler auf der anderen Seite konnte 4-5 gefährliche Konter fahren, aber leider keinen Treffer anbringen. In der Schlußphase war es dann Keeper Westhoff und die Oidtweiler Defensive, die mehrere Großchancen mit letztem Einsatz verhindern konnten.

Am Ende kam dann der langersehnte Schlußpfiff und der Jubel über den erkämpften Dreier war groß.
Alles in allem wäre ein Unentschieden auch nach dem Spielverlauf gerechtfertigt gewesen, aber die Mannschaft hat sich als es eng wurde als Einheit präsentiert und sich mit allem was sie hat gegen den Ausgleich gestemmt und hat sich am Ende dafür selbst belohnt.

Frank Raspe sagte nach dem Spiel:
"Wie sich die Jungs voll reingehauen und zusammengehalten haben, war überragend. Sie haben eine super Moral bewiesen. Zwar haben wir es nicht geschafft das Spiel vorzeitig zu entscheiden und mussten nochmal zittern, hier haben die Jungs aber gezeigt was in ihnen steckt und sie auszeichnet."

Gab Coach Raspe ein Riesenkompliment an die Mannschaft!

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

A-Jugend Auftakt nach Maß

jsc-blau-weiss-aachenZum ersten Saisonspiel der A-Jugend Sonerliga musste die Mannschaft von Coach Ksellmann bei BW Aachen ran.

In den ersten 15 Minuten war das Spiel rech zerfahren, man merkte beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität an und man sah hauptsächlich Mittefeldgeplänkel mit vielen Fehlpässen. Ab Minute 20 fanden die Concorden dann besser ins Kurzpass Spiel.
So erspielten sich die Concorden 3-4 100%-ige Torchancenm wobei nur Gombert in der 29. eine davon zur Führung nutzen konnte.
Die Blau-Weißen Aachener verlegten sich maßgeblich auf einen Spielansatz über lange Bälle in die Spitze, auch bedingt durch die gute kompakte Defensivarbeit der Concorden. Einer dieser langen Bälle führte dann kurz vor der Pause zum Ausgleich.

Nach der Hälftepause kam dann ein weiterer langer Ball zum Erfolg (Minute 49) als Verteidiger Dalka ausrutschte und Stürmer Johnen die 1zu1 Situation gegen Keeper Bürger für sich entschied, so stand es dann 1:2 aus Oidtweiler Sicht.
In der Folge entwickelte soch ein recht intensives Spiel und die Concorden versuchten die Marschroute des Trainers umzusetzen. In Minute 67 war es dann der Oidtweiler Stürmer Oguzhan Öztürk, der wiederum den Ausgleich erzielte.
Er war es auch, der in Minute 78 die Führung und dann in Minute 89 den Endstand zum 4:2 herstellte.

Ein Auftakt nach Maß also für die A-Jugend im ersten Pflichspielt unter Trainer Denny Ksellmann. 

Dazu sagte Coach Ksellmann nach dem Spiel:

Es war mein erstes Spiel als Chef Trainer in einem Punkt Spiel.

Die Mannschaft versuchte taktisch alles umzusetzen. Wir hätten in der ersten Hälfte auch mit einem 5:1 in die Pause gehen können.

Wir haben noch viel Arbeit vor uns, damit auch das von mir neu eingeführte Spiel System über 90min konzentriert gespielt werden kann.
Defensiv war ich mit der Vorstellung sehr zufrieden. wir gaben kaum Räume für kurze Pässe.

Nächste Woche kommt mit der A-Jugend von Verlautenheide vielleicht der Favorit zu uns nach Oidtweiler, ich freue mich sehr auf mein erstes Heimspiel!

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

Pokalspiel im Elfmeterschießen

sv-fortuna-weisweilerDas erwartet schwere Spiel bei einem der Favoriten der Kreisliga A nahm den ebenso erwarteten Verlauf.
Nachdem es nach 90 Minuten 2:2 stand und in der Verlängerung je eine Mannschaft traf, musste das Elfmeterschießen herhalten.

Hier durften gleich 8 Schützen antreten. Wobei die Concorden alle ihre Elfmeter versenken konnten und nur ein Weisweiler mit dem letzten Schuß und einzigem Fehlschuß des Abends die Qualifikation für die nächste Pokalrunde für die Concordia besiegelte.

Hier geht es dann gegen Rhenania Richterich, die Alemannia Mariadorf, ebenfalls im Elfmeterschießen, bezwingen konnte. 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

Deutlicher Derbysieg

Nachdem die Zweite Mannschaft von Coach Pletz am morgen bereits einen deutlichen Heimsieg vorgelegt hatte, man schlug Pley klar mit 8:1, wollte die Erste nun ebenfalls die ersten Punkte der Saison holen.

Gegner hier war die wie immer unangenehm zu spielenden Jungs aus Kellersberg.

Vom Fleck weg war dann der SC Kellersberg auch gleich präsenter als die Concorden und dominierten das Spiel, was auch gleich in einer Großchance für Kellersberg mündete, die Westhoff gekonnt entschärfte.

Nach etwa einer Viertelstunde zeigt Oidtweiler dann wer Herr im Haus ist und übernahm das Kommando im Spiel. Folgerichtig langte Wunder in der ersten Hälfte zweimal aus der Distanz zu und stellte den Pausenstand her.
Im zweiten Durchgang war es dann Jeremy Labas, der zunächst doppelt traf, ehe Switalle das 5:0 nachschob. Kurz vor Schluss dann nur noch ergebniskosmetik, als ein fehlgeschlagener Klärungsversuch einem Kellersberger vor die Füße fiel und im 5:1 resuliterte.

Alles in allem eine gute Darbietung unserer Mannschaft.

Am Donnerstag geht es nun im Pokal bei Fortuna Weisweiler um den Einzug in die nächste Runde.
Der stark einzuschätzende A-Ligist wird unserer Mannschaft sicher einiges Abverlangen und es ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten.

Anstoß am Donnerstag ist 19:30Uhr.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

   

Newsflash  

Stadionhefte

sp04 1617

Stadionhefte Archiv...  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

FUPANews  

   

aktuelle Spiele