Facebook  

   

Sponsoren  

BlochDach

Uerlingsneu

Harren

DahmenBFT

Brittner

vondenhoff

Kreutz

Fellehner

MalerJansen

Hoeppener

vanAcken

AnzeigeBloch

ewv anzeige

   

Login  

   

Besucher  

Heute 6

Insgesamt 78277

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

   

Erster Spieltag absolviert


Der erste Spieltag der neuen Saison ist absolviert und brachte unserer

Ersten Mannschaft eine 2:3 Niederlage bei der favorisierten Mariadorfer Alemannia. Dabei spielte unsere Mannschaft eine gute Partie und gab einen möglichen Punktgewinn aus der Hand. Zweifacher Torschütze war unserer stark aufspielender Neuzugang Zakaria Latiris.

Spielbericht, da FUPA.net wohl zum Saisonstart noch ein paar Problemchen hat:

Bittere Niederlage bei Aufstiegsaspirant Mariadorf

Bei echtem Fritz Walter Wetter trafen am Sonntag die beiden Mannschaften aus Mariadorf und Oidtweiler im Alsdorfer Sportpark aufeinander. Die Mariadorfer, die als Absteiger mit direkten Aufstiegsambitionen in die Saison gestartet waren, gingen somit als leichter Favorit in die Partie. Trainer Straub konnte aufgrund von Verletzungen nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, schickte aber eine schlagfertige Truppe auf den tiefen Rasen.

Gleich zu Beginn kam der Paukenschlag: ein Mariadorfer Verteidiger verschätzte sich nach einem langen Ball der Concorden Abwehr und konnte dem Oidtweiler Neuzugang Zakaria Latiris nur noch zusehen, wie dieser gekonnt den Keeper aussteigen ließ und zum 0:1 einnetzte.

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Während die Land-Alemannen ihr Kurzpassspiel im Mittelfeld antizipierten, versuchten die in Führung liegenden Concorden ihr Glück durch lange Bälle auf die Offensivkräfte. Nach einem langen Ball, der von der Oidtweiler Abwehr nicht entscheidend geklärt werden konnte, war es der Mariadorfer Stürmer Benzelrath, der in der 30. Minuten ausgleichen konnte.

Derselbe Spieler war es, der in der 39. Minute nach einem missglückten Abschlag des Oidtweiler Keepers, der am Rücken des Verteidigers abprallte, glücklich den Ball vor die Füße bekam und nur noch über die Linie spielen musste.

Halbzeitstand 2:1 für die Hausherren.

Nachdem in der Kabine an den Kampfgeist der Oidtweiler appelliert wurde, kamen diese deutlich besser aus der Pause. Nach einem scharf getretenen Freistoß aus halblinker Position war es erneut Latiris, der das Leder per Kopf zum Ausgleich in die Maschen bugsierte.

Im direkten Gegenschlag gelang es dem Mariadorfer Willems über die rechte Seite nach vorne zu spielen, einen Sololauf durch mehrere Gegenspieler zu starten und zur Führung in die rechte obere Ecke abzuschließen.

In den verbleibenden 35 Minuten gelang es den Concorden zwar immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu spielen, es konnte aber aus verschiedenen Großchancen kein Treffer mehr erzielt werden.

 

Fazit:

Keine schlechte Leistung gegen den Aufstiegsaspiranten aus Mariadorf. Es muss allerdings an den einfachen Fehlern gearbeitet werden, die immer wieder zu Gegentoren führen und somit die verdienten drei Punkte unmöglich machen.

Nun gilt es das Spiel aus den Köpfen zu bekommen und dem nächsten Gegner volle Konzentration zu widmen. Dieser ist mit Brachelen eindeutig auf Augenhöhe der Concordia.

 

 

Die Zweite Mannschaft unterlag gestern bereits Rhenania Eschweiler und auch unsere Dritte kam, obgleich Chancen vorhanden waren, nicht über ein 0:2 gegen die SSG Zopp hinaus.

Die Vierte Mannschaft erzielte beim JSC Aachen einen 7:0 Erfolg. 

 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
   

Newsflash  

Stadionhefte

sp04 1617

Stadionhefte Archiv...  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

FUPANews  

   

aktuelle Spiele