Hauptmenü

Ü32-Mittelrheinliga - Die Saison hat angefangen

Hallo werte Sportsfreunde,

am 19. September 2016 ging die Ü32-Mittelrheinliga in ihre 2. Saison. Das Bergfried Leverkusen für die neue Spielzeit nicht mehr melden würde, war zum Ende der letzten Saison schon bekannt geworden, dass aber auch die SpVg. Porz in der neuen Serie nicht mehr dabei sein würde, kam doch für alle Beteiligten sehr übberraschend. Aber nach Rückfrage beim Mansschaftsorganisator der Porzer, Christoph Fleck, wurde klar, warum diese Ent-scheidung gefallen ist. Dei Porzer hatten darauf gehofft, dass der Meister der Mittelhreinliga automatisch für die Ü32-Mittelrheinmeisterschaft qualifiziert sein würde. Das war aber nach der vergangen Saison, in der Porz den ersten Meister stellte, nicht der Fall und so hat sich das Team mehrheitlich gegen eine Teilnahme an der Mittelrheinliga entschlossen. Das ist schade, aber jetzt auch nicht mehr zu ändern. Somit fehlten jetzt drei Teams und die Staffel hatte sich auf fünf Mannschaften reduziert. Doch für die neue Saison haben dann 4 neue Teams gemeldet, so dass wir mit 9 Teams den Spielbetrieb hätten aufnehmen sollen. Die neuen Vereine waren und sind der FC Hürth, der SC Widdig, die DJK Gummersbach und der TSV Ründeroth. Wobei die beiden letzgenannten Mannschaften uns im Vorfeld schon ein wenig Kopftzerbrechen bereitet haben, denn diese Orte liegen ja nicht gerade an der nächsten Ecke. Die kürzeste Entfernung nach Gummersbach sind 134 km, nach Ründeroth sind es ca. 120 km und dass an einem Montagabend, bei einer Anstosszeit von maximal 20 Uhr, da kann sich jeder selber ausmalen, wie lange wir da unterwegs sind. Vor dem ersten Anstoss hat dann aber der TSV Ründeroth seine Meldung widerrufen und so besteht die Liga nun aus 8 Mannschaften. Unser Ziel für die neue Saison ist sicherlich nicht die Meisterschaft, da kommen andere Teams eher in Frage. Mein Topfavorit für den Meistertitel sind, nach dem Rückzug der SpVg. Porz, ganz klar die Sportfreunde aus Troisdorf, die im Juli beim DFB Supercup für Alt Herren Mannschaften immerhin die Vizemeisterschaft erringen konnten. Im Endspiel musste sich Troisdorf nur der Ü32 vom FC Bayern München geschlagen geben und man verlor das Endspiel denkbar knapp mit 0:1. Wir streben wieder einen guten Platz im oberen Tabellendrittel an, wollen unsere Heimserie ohne Niederlage nach Möglichkeit ausbauen und haben uns vorgenommen, auch den einen oder anderen Punkt von den Auswärtsspielen mitzubringen, denn da haben wir noch sehr viel Luft nach oben. Denn die meisten Gastspiele der letzen Saison gigen sang- und klanglos veloren. Nur aus Leverkusen und Troisdorf konnten wir jeweils einen Punkt entführen, in Hennef haben wir nach grossem Kampf unglücklich mit 0:1 verloren. Aber daran wollen wir arbeiten. 

Damit unserer Heimserie auch in der neuen Saison nicht reisst, hoffen wir natürlich wieder auf die Unterstützung unserer Fangemeinde. Wir freuen uns auf die neuenund alten Gegner und natürlich auf Sie.

Bis denne dann

Eure Ü32