Hauptmenü

Knappe Niederlage gegen haushohen Favoriten

vichttalAm gestrigen Donnerstag war alles bereitet. Das Wetter spielte mit. Der Rasen frisch gemäht.

Das Pokalhalbfinale stand ins Haus und bescherte der Concordia das erste Heimspiel im diesjährigen Wettbewerb und passend zum Halbfinale den Topfavoriten auf den Pokalsieg.
So stellte sich die Mannschaft aus Vichttal an der Bahnhofstraße vor und wollte natürlich ihrer Favoritenrolle gerecht werden und zeigen wer hier die bessere Mannschaft ist.

Gleich zu Spielbeginn mussten aber die zahlreichen Zuschauer feststellen, dass sich durchaus ein Spiel auf Augenhöhre entwickelte mit Chancen auf beiden Seiten. Bis dann in der 14. Minute die Vichttaler einen durchaus vertretbaren Elfmeter zugesprochen bekamen und diesen zum 0:1 nutzten. Gleich im Gegenzug antwortete Oidtweiler mit einem sehenswerten Lattentreffer und folgend mit 2 weiteren sehr guten Möglichkeiten. Auf der anderen Seite machte es Vichttal wieder besser und nutzte einen Abspielfehler im Spielaufbau zum 0:2. Aus Sicht der Concorden hätte zu diesem Zeitpunkt auch durchaus ein anderer Spielstand vorliegen können, denn es blieb weiter bei einem offen geführten Spiel in dem es hin und her ging.

So ging es dann aber mit 0:2 in die Pause.

Die zweite Hälfte ging quasi genauso weiter. Oidtweiler und Vichtal mit wiederum guten Chancen, die aber wieder Vichttal zum 0:3 deutlich besser verwertete und als die Concorden wieder eine Riesenchance liegen ließen und der Mittelrheinligist in der 63. Minute zum 0:4 einnetzte, befürchteten viele, dass es nun die allseits bekannte "Packung" geben würde.
Doch weit gefehlt. Jeremy Labas konnte mit zwei Toren in 5 Minuten auf 2:4 verkürzen und sorgte dafür, dass die Concorden, angefeuert von den zahlreichen Unterstützern, nochmal Lunte roch und anfing den Favoriten in die eigene Hälfte zu drücken. Wer hätte das gedacht. Der Favorit schwamm deutlich, doch der Treffer zum 3:4 durch Christian Heutz kam in der Schlußminute dann zu spät.

So wurde beim Stand von 3:4 dieses muntere Pokalspiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe abgepfiffen.
Unter dem Strich gab es einen durchaus verdienten Sieger und eine Oidtweiler Mannschaft, die viel gezeigt und die Zuschauer begeistert hat. Jetzt geht es am Finaltag im Spiel um Platz 3 gegen Landesligist Inde Hahn.

Zunächst aber das Heimspiel gegen Dremmen am Sonntag, wo wieder 3 wichtige Punkte in der Meisterschaft vakant sind.

Danke für einen geilen Fußballabend an die Mannschaft, die Fans und vor allem die Helfer !!!

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1