Facebook  

   

Sponsoren  

vondenhoff

DahmenBFT

Uerlingsneu

Kreutz

Hoeppener

AnzeigeBloch

ewv anzeige

Harren

Brittner

BlochDach

Fellehner

MalerJansen

vanAcken

   

Login  

   

Besucher  

Heute 11

Insgesamt 68063

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

   

Nach der herben Auftaktniederlage gegen Donnerberg und der sehr unglücklichen Niederlage nach Verlängerung im Pokal gegen Rott stand die Mannschaft von Trainer Hansen schon unter Zugzwang. Ausgerechnet bei unseren Angstgegner Germania Kückhoven mussten wir ohne drei gesperrte Spieler antreten. Beim Gastgeber steht ein totaler Umbruch an, man merkte schnell das unsere Jungs hier unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollten. In den ersten dreissig Minuten rollte der Ball gefällig durch unsere Reihen und der Gastgeber war froh nicht da schon mit einem Mann weniger auf dem Platz zu stehen, denn schon gelb verwarnt stieg der Spieler der Gastgeber gelbwürdig ein, aber der Schiedsrichter liess ihn unverständlicherweise auf den Platz. Als wir gerade ein wenig Tempo rausgenommen haben und das Spiel so dahinplätscherte, konnte Philip Stollenwerk das eins zu Null erzielen und nur zwei Minuten später stellte Resit Yilmaz auf zwei zu Null. So ging es in die Pause. Auch nach dem Wechsel kamen wir wieder gut rein, wieder war es der agile Stollenwerk der auf drei zu Null erhöhte. In der Folgezeit ergaben sich gegen einen schwachen Gegner gleich mehrfach die Möglichkeiten noch mehr Tore zu schiessen, teilweise wurden die Chancen zu fahrig vergeben. aus dem nichts raus bekam der Gastgeber dann einen berechtigten Elfmeter zugesprochen und konnte auf eins zu drei verkürzen. 'In der 80. Minute erzielte unser Laufwunder Jens Hansen mit einen sehenswerten Heber über den Torwart den vier zu eins Endstand

Fazit:Absolut verdient gelang uns der Befreiungsschlag, der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Die Jungs die zum Einsatz kamen machten ihre Sache gut. Jetzt heisst es gegen den starken Aufsteiger Heinsberg nachzulegen

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Gestern kam es an der Bahnhofstrasse zum mit Spannung erwarteten Auftaktspiel unserer Concordia und den Gast aus Donnerberg. Nachdem unser neuer Trainer Hansen vom Donnerberg zu uns wechselte und gleich noch 6 weitere Spieler aus Donnerberg mitbrachte, war klar dass die Motivation beider Mannschaften enorm war und zirka 350 zuschauer wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

Nachdem die Concorden das Spiel in den ersten 20 Minuten im Griff hatten gerieten wir durch einen katastrophalen Bock in der Abwehr in Rückstand. Von da an bekam der Gast aus Donnerberg Überwasser und kam zu gefährlichen Kontern, von denen einer dann zum zwei zu null sass. Im Laufe des Spiels muss man anerkennen dass der Gegner einfach abgebruehter und individuell etwas stärker aufgestellt war als unsere Jungs, trotz aller Bemuehungen unsererseits wollte uns kein Anschlusstreffer gelingen, im Gegenteil, der Gast aus Donnerberg schoss noch zwei Tore und feierte den verdienten Sieg lautstark

Fazit:Donnerberg wird meiner Meinung nach ein ganz heisser Kandidat für den Aufstieg sein, bei uns haben zuviele Spieler nicht dass abgerufen was sie können, in dieser Klasse kommt dann dadurch schon einmal eine solche Niederlage zustande. Die Mannschaft braucht noch Zeit, aber glaubt mir es wird sich finden und wir werden eine solide Saison spielen

Zeit zum grübeln gibt es eh kaum, denn bereits am kommenden Donnerstag steht um 20 Uhr dass nächste Highlight beim Bitburgerkreispokal gegen den Landesligisten aus Rott an. Nur mit der Unterstützung der Fans können wir den stark aufspielenden Landesligisten ärgern, aber wer letztes Jahr beim Spiel gegen Vichttal vor Ort war, weiss das im Pokal alles möglich ist.

Unser nächstes Auswärtsspiel findet am kommenden Sonntag um 15 Uhr bei der TUS Kückhoven statt

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Jetzt ist es nur noch eine Woche bis zum Saisonstart, Zeit ein kleines Fazit zum stand der Vorbereitung zu ziehen. Beim Training ziehen alle Spieler voll mit, jeder hat gemerkt dass alle bei Null anfangen und geben dementsprechend Gas. Der konditionelle Grundstein ist gelegt und wird im Laufe der Saison von Trainer Hansen beibehalten, um diese Saison zum Ende eines Spiels hin dem Gegner läuferisch den Schneid abzukaufen und wichtige Punkte zu holen. So langsam kristallisiert sich bei der fast komplett neuformierten Truppe ein Stamm raus, aber im laufe der Spiele wird mit Sicherheit jeder Spieler seine Einsatzzeiten bekommen. Die Abwehr spielt sich mittlerweile auch gut ein, grobe Fehler wurden abgestellt,die Abstimmung passt immer besser. Nach vorne hin sind wir diese Saison stark aufgestellt, sodass ein einstelliger Tabellenplatz absolut im Bereich des machbaren ist. auch die Torwächter um Co- und Torwarttrainer Mangels liefern sich ein heisses Duell um die Nummer eins im Tor.

Die Mannschaft wird Rückschläge erhalten, ist aber definitiv auf einen guten Weg, es muss zusammenwachsen.Es wäre super wenn viele Fans die neue Mannschaft unterstützen, die Neuzugänge haben schon viel von unserer gefürchteten Stimmung gehört und freuen sich riesig auf Sonntag. Gegen Gerderath hat man gesehen dass noch sehr vielen Fussballfreunden die Concordia am Herz liegt, also macht euch auf zur Bahnhofstrasse, bringt noch Leute mit und geniesst bei den ein oder anderen kühlen Getränk die einmalige Atmösphäre bei der Concordia.

Zu guter letzt möchte ich mich an dieser Stelle mal recht herzlich bei meinen Vorstandskollegen bedanken, die in den letzten Monaten wirklich sehr viel gute Arbeit geleistet haben. Es wird immer schwerer engagierte Ehrenamtler zu finden, daher bin ich stolz ein solch tolles Team um mich herum zu haben, die immer ihre Arbeit machen, obwohl sie alle auch Beruf, Familie und andere Hobbies haben, ohne diese Leute gäbe es keinen Bezirksligafussball im Dorf.

Euer Präsident

 

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Heute morgen stand für unsere erste Mannschaft die erste Runde im Bitburger Kreispokal beim TV Burtscheid, einer guten Kreisliga A Mannschaft, an. Von Beginn an sahen die Zuschauer eine Oidtweiler Mannschaft, die den Gegner mit starken Offensivpressing ständig unter Druck setzte und nach 15 Minuten durch den agilen Jens Hansen verdient in Führung ging, auch im Anschluss spielte eigentlich nur die Concordia,die durch Philip Stollenwerk dass zwei zu Null erzielen konnte zusätzlich wurden drei Grosschancen liegengelassen. Aus dem nichts kam dann auch der Gastgeber zu zwei Riesenchancen, zunächst verfehlte der Burtscheider Stürmer dass leere Oidtweiler Tor und dann parierte Torwart Kuropka glänzend.

Nach der Halbzeit erzielte der sehr starke Stollenwerk weitere zwei Tore und sorgte für die Entscheidung. im anschluss liessen wir die Zügel etwas schleifen und der Gastgeber kam noch zu zwei Toren

Nun kommt es am Donnerstag 30.08 um 20 Uhr zum Pokalkracher gegen den Landesligisten Rott mit Torwarttrainer Stephan Straub, der in souveräner Manier den Mittelrheinligisten Vichttal ausschaltete.

Fazit:Konditionell und spielerisch ist die Mannschaft schon sehr weit, wir scheinen für dass hoch emotionale erste Saisonspiel sehr gut gerüstet, sieben unserer Neuzugänge schnürrten letzte Saison noch die Schuhe für Donnerberg.Schade dass der Gegner einer Verlegung des Spiels auf Samstag und einer Uhrzeitverlegung auf Sonntag 18 Uhr abgelehnt hat, es wären dann auch viele neutrale Zuschauer von anderen Vereinen gekommen.Mit unseren tollen Fans im Rücken werden wir die drei Punkte holen um damit einen guten Saisonstart hinzulegen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Im Viertelfinale beim Sommercup in Rurdorf kam es zum Duell gegen Ligakonkurrenten Haaren. In der ersten halben Stunde machten wir ein sehr gutes spiel und gingen durch einen berechtigten Elfmeter in Führung. Leider kassierten wir dann absolut unnötig innerhalb von nur drei Minuten zwei Gegentreffer, somit ging es mit einen Rückstand in die Pause

In den zweiten 45 minuten war Haaren etwas überlegen und erzielte nach einen erneuten Abwehrfehler dass drei zu eins. Jens Hansen konnte auf zwei zu drei verkürzen ehe Haaren dann den Deckel draufmachte

Fazit: Es war bei brütender hitze ein sehr attraktives, schnelles Fussballspiel, über 90 Minuten ausgeglichen. Nach vorne hin war vieles schon gut, hinten müssen wir die individuellen Fehler abstellen um mehr Sicherheit zu gewinnen

Schon am kommenden Sonntag 05.08 spielen wir beim Turnier in Breinig, unsere Gegner sind Rott, Lamersdorf und SV Kohlscheid

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Gestern spielte unsere erste Mannschaft beim traditionsreichen Sommercup in Rurdorf gegen SW Titz. In der ersten Halbzeit sahen die vielen mitgereisten Oidtweiler Fans eine frühe Führung von Titz durch unseren ehemaligen Torjäger Franco Alberga. Von da an bestimmten unsere Jungs die Partie nach belieben und kamen durch Ferhat Özsan zum verdienten Ausgleich. Innerhalb von nur 8 Minuten schoss Jens Hansen unsere Mannschaft mit einen lupenreinen Hattrick mit 4 zu 1 in Führung.

Nach insgesamt sieben Auswechlungen in der zweiten Halbzeit verloren wir leider total den Faden in Halbzeit zwei und der Gegner kam mit toller Moral kurz vor Schluss noch zum 4 zu 4 Ausgleich. Im anschliessenden Elfmeterschiessen hielt unser Torwart Kuropka zwei Elfmeter und so konnten wir dann glücklich ins Viertelfinale einziehen, wo wir dann am Mittwoch um 19 Uhr auf unseren Ligakonkurrenten DJK Haaren treffen.

Fazit: Nach vorne hin haben wir dieses Jahr mit Sicherheit eine ganz starke Truppe, durch kurzfristige Abgänge der fast gesamten Hintermannschaft muss Trainer Hansen eine völlig neu formierte Abwehr formen und einiges austesten, es fordert Zeit und Geduld die Spieler um Leon Roosen zu finden und taktisch einzuarbeiten. Momentan steht Konditionstraining im Vordergrund, die Jungs werden mit Scherheit topfit in die Saison starten.

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
   

Newsflash  

Stadionhefte

sp04 1617

Stadionhefte Archiv...  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

FUPANews  

   

aktuelle Spiele