Facebook  

   

Sponsoren  

DahmenBFT

vondenhoff

BlochDach

Uerlingsneu

Brittner

Fellehner

MalerJansen

Kreutz

vanAcken

ewv anzeige

Hoeppener

AnzeigeBloch

Harren

   

Login  

   

Besucher  

Heute 10

Insgesamt 72880

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

   

Am Donnerstag stand das Flutlichtspiel gegen Roetgen auf unseren kleinen Aschenplatz an. Der Gast aus Roetgen kam mit breiter Brust und einer Bilanz von 20 Punkten aus den letzten 8 Spielen nach Oidtweiler und brachte immerhin 30 Fans aus der Eifel mit. Unsere Jungs wussten nicht was sie erwartet, zumal 6 von unserer ersten Elf ihr allererstes Spiel auf dem kleinen Platz machte und wir letzte Saison auf Asche gegen Roetgen mit eins zu vier verloren haben. Es waren keine fünf Minuten gespielt, da konnte spielertrainer Hansen die frühe Führung für uns erzielen. Jeder Zweikampf wurde angenommen und in der 19. Minute erzielte Alec Derichs das zwei zu Null. In der Folgezeit flogen die Bälle auf beiden Seiten oft lang hin und her, schöner Fussball ist auf diesen Platz nicht möglich. Nach dreissig Minuten konnte sich unser starker Torwart Kuropka erstmals auszeichnen und parierte einen Schuss von Keller. Kurz vor der Pause gab es dann einen Freistoss aus 20 Meter Torentfernung, Sven Schalge nahm Maß und schlenzte den Ball sehenswert ins Tor zur drei zu Null Pausenführung. Bereits da deutete sich an das der Schiedsrichter an diesen Tag noch eine tragende Rolle spielen sollte, denn egal wie sehr Roetgener Spieler auf den Schiedsrichter einwirkten, er zückte nicht ein einziges Mal die gelbe Karte. Unsere Spieler durften nichts machen, bei jeder Aktion gab es gelb. Nach der Pause tat sich 20 Minuten nichts, die Mannschaften egalisierten sich. Mittlerweile stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der selbst ein rotwürdiges Foul nicht einmal mit gelb für Roetgen bestrafte, unsere Spieler wurden für leichtes Ballwegschiessen mit gelb verwarnt. Die Stimmung der Roetgener und Oidtweiler Zuschauer war aufgeheizt und Roetgens Torjäger Keller verkürzte auf eins zu drei. Nicht einmal drei Minuten später landete der Ball dann wieder im Tor der Concorden. In den letzten 10 minuten ging es hin und her, aber der gerade eingewechselte Stolli schloss einen Konter zum vier zu zwei Endstand ab

Fazit:Ein überraschender, kämpferisch absolut überzeugender Sieg unserer Mannschaft die Moral bewiesen hat. Nachdem wir diese Saison bisher sehr gute Schiedsrichterleistungen beobachten konnten, muss man ganz deutlich sagen das der Unparteiische einen rabenschwarzen Tag hatte und heftige Reaktionen der Zuschauer provozierte. Er hat uns nicht zum ersten Male gepfiffen, bei den Spielen in der Vergangenheit habe ich ihn als guten Schiedsrichter in Erinnerung. Wenn man die Tabelle sieht war es ein überlebenswichtiger Sieg. die Mannschaften im Tabellenkeller punkten fast alle. Für den Klassenerhalt werden mindestens 33 Punkte benötigt, aber ich bin sicher das wir unser Minimalziel Klassenerhalt trotz sehr schwankenden Leistungen schaffen

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Am Freitag den 14.12.2018 findet ab 19.30 Uhr unsere diesjährige Weihnachtsfeier der Concordia statt. Hierzu laden wir recht herzlich alle Fans, Gönner, Freunde und sponsoren der Concordia ein. 

Wir würden uns freuen Sie an diesen Abend bei uns begrüssen zu dürfen. Unser Thekenteam hat wieder alle möglichen Getränke im Angebot und ein leckeres Buffet wartet auf die hungrigen Gäste. Wir wollen mit euch auf das turbolente Jahr zurückblicken, uns bei ein paar Leuten bedanken und einfach den Abend in weihnachtlicher Stimmung geniessen

Um eine bessere Buffetplanung zu haben, bitten wir um eine verbindliche Zusage bei unseren Vorstandskollegen oder unter 01637560552 Dirk Springmann bis zum 08.12.2018

Kostenbeitrag pro Person 10 euro

Ausserdem würden wir uns sehr freuen wenn einige von Euch wieder zum traditionellen Neujahrshexen der Concordia kommen würde. Am 01.Januar geht es um 11.30 Uhr mit unserer legendären Hexerei los

Dauerkarten für diese Veranstaltung sind für 20 euro zu haben und können beim Vorstand vorbestellt werden. Wer noch nie da war sollte diesen Tag unbedingt einmal erleben, es herscht eine tolle Stimmung und es gibt tolle Preise zu gewinnen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Am Sonntag reisten wir zum Auswärtsspiel gegen den Landesligaabsteiger KBC Kohlscheid. Nach den Befreiungsschlag gegen die Zweitvertretung von Wegberg Beeck rechneten wir uns einen Punkt beim Tabellenzweiten aus. In der ersten Halbzeit hatten unsere Jungs das Spiel absolut im Griff, weder Kohlscheid noch wir konnten in den ersten 35 minuten gefährlich vor des Gegners Tor kommen. Nach 35 Minuten hatte Franz die grosse Chance uns in Führung zu bringen, aber leider konnte der formstarke Mittelfeldakteur der Concordia nicht am Torwart vorbeiziehen und es blieb beim unentschieden. Kurz vor der Halbzeit setzte sich der starke Stürmer von Kohlscheid auf der rechten Seite durch, spielte in die Mitte und fand einen Abnehmer zur glücklichen Kohlscheider Führung. Nach dem Seitenwechsel machten wir 15 minuten lang das Spiel und kamen durch Tommy Weber und Derichs zu weiteren Möglichkeiten, doch wieder fingen wir uns einen Konter zum Null zu zwei ein. In der Folgezeit hatte der Gastgeber einige Chancen, folgerichtig fielen noch zwei Gegentore. Nach vorne taten wir uns schwer und so standen wir am Ende trotz einer guten ersten Halbzeit  mit einer deutlichen Niederlage da.

Fazit: Vorne müssen wir konsequenter unsere Chancen nutzen, hinten fangen wir uns immer wieder nach Abspielfehlern leichte Gegentore. Am Donnerstag den 29.11 um 20 Uhr kommt dann Roetgen mit einer bestechenden Form und acht Siegen am Stück zu uns. Wenn wir es da nicht schaffen die einfachen Fehler abzustellen wird es gegen den Topsturm der Liga sehr schwer zu punkten. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans unter Flutlicht

Unsere zweite Mannschaft macht weiterhin viel Spass. Sonntag gewann man souverän in Kohlscheid und steht zu recht mit oben in der Tabelle. Die Jungs haben sich echt gefangen und knüpfen an die Leistungen der Vorsaison an. Auch bei den Heimspielen der ersten Mannschaft bleiben sie fast komplett da und zeigen ihre Verbundenheit mit der Concordia

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Am Sonntag mussten unsere Jungs zum bis dato sieglosen Aufsteiger nach Ratheim. Nicht einmal 30 Fans der Concordia waren gekommen um sich das wichtige Spiel der Jungs anzuschauen, die Quittung für die momentan wenig ansehnlichen Leistungen. Personell arg gebeutelt war es ein Spiel auf Augenhöhe, leider auf einen sehr überschaubaren Niveau. Der Gastgeber konnte nicht, wir kamen auch nicht gefährlich vors Tor. Nach 35 Minuten dann der Schock. Nach einen Missverständnis in der Abwehr konnte der Stürmer der Ratheimer einnetzen und so gingen wir mit einen Rückstand in die Halbzeit. Nach der Pause hatten wir das Spiel besser im Griff, der Gegner konnte in einen ruppigen Spiel kaum noch Akzente setzen. Nach 65 Minuten wechselte das Trainergespann dann den erstmalig spielberechtigten David Götting ein, der nur 10 minuten später den verdienten Ausgleich erzielte. Wir hatten dann noch eine nennenswerte Chnace, die aber nichts einbrachte

 

Fazit: Wieder einmal gelang uns nicht der erhoffte Befreiungsschlag. Am Freitag kommt die Zweitvertretung von Wegberg Beeck zu uns. Wir hoffen unter Flutlicht endlich wieder einen Sieg einfahren zu können. neben David Götting kann der Trainer wahrscheinlich wieder auf Sven Schalge und Stürmer Jens Hansen zurückgreifen, der nur 6 Wochen nach seiner OP wieder zur Verfügung steht. Jens hat sich extra eine Gesichtsmaske anfertigen lassen, um uns in dieser schwierigen Zeit zu helfen. Vielleicht schafft es die Mannschaft unter den besonderen Bedingungen der Flutlichtspiele in Oidtweiler endlich den Befreiungsschlag zu landen und dem  treuen Oidtweiler Publikum endlich die ersten drei Heimpunkte zu schenken

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Gestern kam es bei Glühweinwetter zum wichtigen Spiel unserer Concordia und dem Aufsteiger Huchem Stammeln. Ca. 120 Zuschauer hofften endlich den ersten Heimdreier sehen zu können, doch weit gefehlt.Nach 5 Minuten hatten wir eine gute Chance per Kopfball, aber der Gästetorwart konnte parieren. Was dann folgte ist leider in keinster Weise schönzureden und zu akzeptieren. Der Gast stand allein in der ersten Halbzeit dreimal frei vorm Tor, wir schafften es nicht einmal den Ball über mehr als vier Stationen am Mann zu bringen. Auch nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Der Gast hatte nach 50 Minuten drei Hundertprozentige, die unser Torwart Kuropka stark vereitelte. Nach 62 minuten war es aber soweit, wieder einmal ging der Gast nach einen katastrophalen Fehlpass in der Abwehr in Führung. In der 75. minute brachte Trainer Hansen dann Chris Heutz, um vorne bei Standards Gefahr zu entwickeln und das machte sich in der 81. Minute nach einen weiten Einwurf und Kopfballverlängerung Heutz mit den eins zu eins Ausgleich durch Resit Yilmaz bezahlt. Als sich die Zuschauer schon mit den einen Punkt begnügten, pfiff der Schiedsrichter plötzlich nach einen harmlosen Zweikampf Elfmeter für die Gäste, die diesen zum verdienten Sieg verwandelten

 

Fazit:Eine der entäuschendsten Leistungen, die ich jemals von unserer Mannscahft gesehen habe. Am kommenden Sonntag zählen keine Ausreden mehr. Beim Schlusslicht Ratheim muss ohne wenn und aber gewonnen werden. Man kann sich nur bei den Zuschauern bedanken das sie trotzdem noch immer kommen, aber der Kredit ist langsam wirklich aufgebraucht. Trotzdem appelliere ich an alle treun Fans am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr mit nach Ratheim zu fahren und die Jungs wieder zu unterstützen.

Unsere zweite Mannschaft konnte das Derby gegen Fortuna Beggendorf gewinnen. Die Jungs haben 90 Minuten alles gegeben und sich den Sieg, wenn auch glücklich, verdient

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Bei schönen Wetter begleiteten uns über 50 Zuschauer ,um zu sehen ob wir unsere Auswärtsbilanz beim Tabellenführer Djk Brand weiter ausbauen konnten. Von Beginn an spielten unsere Jungs mutig nach vorne, das Spiel war auf Augenhöhe, aber gefährlich wurde es nur im Strafraum der Gastgeber. Hinten gut gestaffelt, erspielten wir uns in der ersten Halbzeit zwei drei richtig gute Torchancen, die aber leider vergeben wurden. Kurz vor der Halbzeit ging der Gastgeber nach einen groben Fehlpass unsererseits in Führung. Nach Wiederanpfiff waren gerade einmal 5 Minuten gespielt, als wir einen berechtigten Elfmeter zugesprochen bekamen, den Alec Derichs sicher verwandelte. Die Freude unter den mitgereisten Fans war gross, doch leider dauerte es nur 5 Minuten bis der Gastgeber wieder in Führung ging. In der 62. Minute flog Yannick Plum nach gelbwürdigen Foul mit Rot vom Platz. Der Gastgbeber spielte die Überzahl geschickt aus und konnte am Ende noch weitere Tore zum 5 zu 1 Endstand erzielen

Fazit: Es ist wie verhext, wie in Eicherscheid, gegen Dremmen und in Brand waren wir immer den Sieg nahe, spielerisch stets auf Augenhöhe, aber leider gab es nur den einen Punkt in Eicherscheid. unsere Personaldecke wird immer dünner,  nichts destro trotz müssen jetzt in den nächsten drei Spielen sieben Punkte her, um Ruhe zu bekommen. Ab sofort steht auch Chris Heutz wieder zur Verfügung, der sich bereit erklärt hat den Jungs zu helfen in der schweren Zeit

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
   

Newsflash  

Stadionhefte

sp04 1617

Stadionhefte Archiv...  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

FUPANews  

   

aktuelle Spiele