Facebook  

   

Sponsoren  

AnzeigeBloch

vondenhoff

Kreutz

Harren

Uerlingsneu

Hoeppener

DahmenBFT

vanAcken

Brittner

BlochDach

ewv anzeige

MalerJansen

Fellehner

   

Login  

   

Besucher  

Heute 15

Insgesamt 61116

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

   

Spiele der Ersten und Zweiten

Die Reserve spielt heute, am Sonntag 25. Juli ein Turnier in Pannesheide.
Los geht's um 11:40Uhr

Die Erste spielt heute beim Sommercup in Rurdorf die 3. Runde gegen Germ. Teveren.
Anstoß hier: 18:15Uhr

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

BSR CUP - Spiel der ersten Mannschaft

Heute Abende spielt unsere Erste im Rahmen des Viertelfinales des BSR Cups der SG Stolberg um 20:00Uhr gegen den Gastgeber SG Stolberg.

Dienstag, 12. Juli 2016 - 20:00Uhr

SG Stolberg - Concordia Oidtweiler

Spielort ist der Rasenplatz in Werth.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Trainingsauftakt der 1. und 2. Mannschaft

20160706 Saisonauftakt v02 th

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Am 11. Mai gastierte wir in Hennef. Im laufe des Tages mussten wieder ein paar Spieler absagen, so dass wir mit nur 12 Spielern zum Auswärtsspiel antreten mussten. Kurz nach Anpfiff gesellte sich dann noch unser Präsident Bode dazu. so dass wir letztlich mit 2 Ersatzspielern aggieren konnten. Die Hennefer hatten sicherlich die besseren Fussballer auf ihrer Seite, wir wollten dem mit Kampfgeist und einer disziplinierten Defensivleistung entgegentreten. In der ersten Halbzeit ist uns das auch sehr gut gelungen, die wenigen Chancen, die wir zuge-lassen haben, konnte Schimi im Tor alle samt vereiteln. Auf unserer Habenseite konnten wir eine Schusschance von Bode verbuchen, die aber das Hennefer Tor deutlich verfehlte und einen Schuss von Kay, der am Pfosten endete. Wir wähnten uns schon mit dem 0:0 in der Halbzeitpause, aber in der Nachspielzeit hat es uns dann doch noch erwischt. Ein Pressschlag am 16er, in zentraler Position, schlug unhaltbar für Schimi in unserem Gehäuse ein, schade. Dann wurden die Seiten gewechselt.

In den zurückliegenden Partien, in Bornheim und Brauweiler, hatten wir den Fehler gemacht, in der zweiten Hälfte zu offen zu aggieren, was die Gegner dann böse bestraft haben. In Hennef wollten wir das deutlich anders machen. Wir spielten von Beginn an weiter taktisch diszipliniert und stellten dem Gegner geschickt die Räume zu. In Abwehr und Mittelfeld verstanden wir es, uns immer wieder gut zu verschieben, so dass der Gegner schwer in's Spiel fand. Es kamen nur wenige Bälle durch. die aber immer wieder in Schimi ihren Meister fanden. Mit zuneh-mender Spieldauer konnten wir uns dann immer mehr vom Druck befreien und das Spiel ausgeglichen gestalten. Wir erarbeiteten uns immer wieder Chancen. Zunächst scheiterte Ralf Wertz, nach klugem Pass von Kay. In Bedrängnis brachte er nicht genügend Druck hinter das Spielgerät. Auch Kay und Goro scheiterten aus aussichts-reichen Positionen. Chancen des Gegners waren jetzt Mangelware, immer wieder konnten wir uns geschickt durchtanken. Aber das Runde wollte einfach nicht in's Eckige, so dass unter'm Strich eine unglückliche 1:0-Niederlage zu verzeichnen ist. Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir einen Punkt dicke verdient gehabt.

Es spielten: Stefan Szymanski - Marcus Kahlen - Adam Spendel - Torsten Heckmann - Uwe Springmann - Christoph Grooten - Ralf Wertz - Karl-Heinz Theisen - Christoph Büttner - Kay Nippold - Mark Jansen - Marko Muckel - Dirk Springmann

Tor: 1:0(35.+1)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Heimnimbus bewahrt und verdient drei Punkte eingefahren

ssv-bornheimNachdem das Spiel gegen die SpVg. Porz am Freitag ausgefallnen war - der Gegner hatte wegen Personalmangel kurzfristig abgesagt - stellte sich am Montag der SSV Bornheim an der Bahhhofstr. vor. Allen war noch das Hinspiel in schlechter Erinnerung, wo es eine derbe und verdiente 2:7-Klatsche setzte. Diese Scharte galt es auszuwetzen. Wieder hatten sich ca. 40 Zuschauer eingefunden, um die Ü32 moralisch zu unterstützen. Vom Anpfiff weg versuchten beide Teams zunächst einmal Ordnung und Sicherheit in ihr Spiel zu bringen. Doch nach zehn Minuten nahm das Spiel dann deutlich an Fahrt auf. Im Oidtweiler Mittelfeld zogen Micha Richter und Kay Nippold ihre Kreise und konnten die Angreifer auf den Flügeln und in der Spitze immer wieder in Szene setzen, zunächst jedoch ohne dabei Torgefahr zu verbreiten. Immer wieder blieben die letzten Bälle in der Abwehr hängen. Auch der Gast zog ein gefälliges Angriffsspiel über seine schnellen Flügelspieler auf, doch auch hier waren die finalen Pässe noch zu ungenau und konnten von unserer Defensive, wieder einmal hervorragend organisiert von Frank Redemann, immer wieder abgefangen werden. In der 13. Minute dann ein gutes Zusammenspiel auf der rechtren Seite, zwischen Kalle Theisen und Kay Nippold, der dann mit einem Zuckerpass Markus Franke auf die Reise schickte. Markus nahm das Leder auf, drang in den Strafraum ein und lies mit einem gekonnten Heber dem herauseilenden Torwart keine Abwehrchance und versenkte das Runde im Eckigen - 1:0.

Aber der Gegner zeigte sich keineswegs geschockt und ergriff nun selber die Initiative. Mehrere Angriffswellen rollten auf unsere Abwehr zu, doch bei Mutti Kahlen und Agga Spendel waren die Offensivkräfte erst einmal gut aufgehoben und Ralf Schumacher im Tor hatte auch ein paar die Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Noch stand die Null. Dann ein langer Ball auf rechts, der Bornheimer Aussenstürmer nahm den Ball auf, umkurvte Ralf Wertz, der im Laufduell leider keine Schnitte bekam, lief in den Strafraum und schlug einen klugen Pass in Richtung langer Pfosten, wo ein mitgelaufener Spieler völlig frei stand und mühelos einnetzen konnte - 1:1. Auch die Concorden zeigten sich vom Gegentor unbeeindruckt und weiter ging die wilde Fahrt. Längst hatte sich ein offener Schlagabtausch entwickelt, mit guten Angriffen und Strafraumszenen, hüben wie drüben.

Nach einem Ausball in Höhe der Mittellinie hatte Micha Richter das Auge für den freien Raum. Mit einem langen Einwurf brachte er Markus Franke in's Spiel und dieser hatte auf dem linken Flügel sehr viel Platz, den er dann auch für einen furiosen Flankenlauf nutzte. Fast schon auf der Torlinie angekommen, schlenzte er die Kugel am Torwart vorbei auf's lange Eck, wo die Kirsche dann zur 2:1-Führung einschlug(27.). Auch in der Folge beruhigte sich das Spielgeschehen keineswegs. Immer wieder trieben beide Mannschaften den Ball mit gekonntem Kurzpassspiel durch's Mittelfeld und es kam immer wieder zu Chancen auf beiden Seiten. In der 32. Minute ein Eckball für Bornheim, der zunächst abgeblockt wurde, aber die anschliessende Flanke aus dem Halbfeld fand am langen Pfosten einen Abnehmer, der völlig freistehend das Kunststück fertigbrachte, den Ball aus 6m am Tor vorbei zu köpfen. Bis zur Halbzeit war das dann die letze Chance und beim Stande von 2:1 bat der gute Schiri zum Pausentee.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

 Auswärtssieg in Dremmen

tus-rheinland-dremmen-1909Nach der unerwarteten Heimniederlage gegen Verlautenheide stand am gestrigen Sonntag das schwere Auswärtsspiel beim tus Rheinland Dremmen an. Die bisherige Bilanz gegen den ehemaligen Landesligist war bis dato mit drei Siegen aus drei Spielen makellos.

120 Zuschauer, darunter 80 aus Oidtweiler, bekamen bei schlechten Wetterverhältnissen ein sehr kampfbetontes Spiel zu sehen. In den ersten 20 minuten hatte der Gastgeber leichtes Übergewicht und 3Riesenchancen. Zunächst konnte unser Torwart von Amlen eine Weitschuss noch gerade so gegen den Pfosten lenken. 5 Minuten später scheiterte ein Stürmer von Dremmen frei vorm Tor an Tobi von Ameln der den Ball mit einer tollen Reaktion entschärfen konnte. Nach einer halben Stunde die nächste Großchance als Dremmen den Ball aus 13 Metern links am Tor vorbeischoss. Dann kamen wir besser ins Spiel und nach Vorarbeit von Lukas Roosen trickste unser Topstürmer Alberga einen Gegenspieler auf engsten Raum aus und erzielte mit einen schönen Schuss die Führung. Ja der Franco ist beileibe kein Laufwunder, aber genau diese Aktionen zeichnen einen Topstürmer aus. Kurz vor der Pause hatten wir dann bei mittlerweile starken Regen die Riesenchance zum 2 zu null aber freistehend vor dem Gästetor schossen wir den Keeper an. Im Gegenzug konnten wir bei einer weiteren Chance für Dremmen gerade noch den Ausgleich verhindern. Zu diesen Zeitpunkt war unser Dauerkämpfer Sven Schalge schon verletzungsbedingt raus aus dem Spiel. Nach der Halbzeitpause egalisierten sich beide Mannschaften bis zur 65 minute weitesgehend, doch dann erzielte der Gastgeber nach einer abgefälschten Hereingabe den Ausgleich. Angetrieben von den mitgereisten Fans versuchten wir weiter nach vorne zu spielen und in der 81. minute erzielte Dominik Baczewski nach Vorarbeit von Giuseppe di Stefano den vielumjubelten Siegtreffer. In den letzten 10 minuten verteidigten wir die Führung mit Geschick zum Sieg

Fazit: eine starke kämpferische Mannschaftsleistung im Kollektiv, spielerisch nicht immer glanzvoll, aber die Jungs zerreissen sich Woche für Woche. Erwähnen möchte ich noch die starke Leistung von Hüseyin Can Balik und unseren Kapitano Christian Heutz der am Ende seiner aktiven Zeit bei der Ersten Woche für woche Topleistungen bringt.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Weiterlesen...

   

Newsflash  

Stadionhefte

sp04 1617

Stadionhefte Archiv...  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

FUPANews  

   

aktuelle Spiele