Facebook  

   

Sponsoren  

Uerlingsneu

vondenhoff

MalerJansen

Hoeppener

Fellehner

AnzeigeBloch

Kreutz

Harren

DahmenBFT

vanAcken

ewv anzeige

BlochDach

Brittner

   

Login  

   

Besucher  

Heute 8

Insgesamt 76097

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

   

Zum Auswärtsspiel in Haaren würde die Concordia wieder von vielen Fans begleitet. Nach zuletzt drei Siegen in Folge konnten die Jungs viel Selbstvertrauen tanken und spielten stark auf. In der Anfangsphase machte Haaren Druck, aber schon nach fuenf Minuten konnten wir durch Goalgetter Goetting in Führung gehen die dieser nach einer halben Stunde ausbauen konnte. Die Concordia ließ nicht nach und kaufte Haaren den Schneid ab. Alex Ferichs konnte dann in der 40.Minute erhöhen. Nach der Pause schloss Luettgens in der50. Minute einen erneuten Angriff zum 4 zu Null ab. Danach ließen wir nicht mehr viel anbrennen

Die Mannschaft holte sich einen verdienten Auswaertssieg

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Nachdem die Mannschaft etwas glücklich beim Schlusslicht in Donnerberg gewann, gab es auch erstmalig einen Sieg gegen Raspo Brand. Auf unserer engen Asche konnten wir einen 1 zu 2 Rückstand drehen und gewinnen. Sonntag spielten wir gegen Aufsteiger Helpenstein. In der ersten Halbzeit waren wir ueberlegen und gingen verdient mit zwei zu Null in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff konnte der starke Aufsteiger per berechtigten Elfmeter verkürzen. Nach der Pause hatten wir das Spiel im Griff. Angetrieben von den Zuschauern bauten wir die Führung aus und holten den dritten Sieg in Folge

 

Fazit:Die Mannschaft findet sich, die jungen Burschen kommen immer besser zurecht. Alle Spieler befinden sich in guter Form, auch Nachruecker wie Fabio Hamel und Jan Brittner mit baerenstarken Auftritten. Jetzt kommen noch ein paar harte Brocken auf uns zu. Wir sind alle sehr optimistisch das das Ziel einstelliger Tabellenplatz erreicht wird

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Gestern ging es fuer unsere Mannschaft zum Angst Gegner nach Dremmen. Nach der ernuechternden Niederlage gegen Vaalserquartier standen wir bei Dauerregen schon unter Zugzwang. Von Beginn an stand die Abwehr bombensicher und vorne konnten wir uns zwei gute Chancen erarbeiten in Halbzeit 1.Kurz vor der Pause fast der Schock. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr vergab der Stürmer von Dremmen völlig freistehend. Nach dem Seitenwechsel waren wir spielbestimmend und konnten nach gut einer Stunde verdient in Führung gehen durch den abermals starken Lukas Gontrum. In der 75.Minute verwandelte David Goetting in seiner unnachahmlichen Art zum zwei zu Null. In den letzten 15 Minuten passierte dann nicht mehr viel und die knapp 30mitgereisten Fans konnten über den ersten Sieg gegen Dremmen nach drei Jahren jubeln.

Am Sonntag kommt mit Heinsberg dann ein weiterer Aufstiegskandidat zu uns

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Vor der absoluten Minuskulisse von 90 Zuschauern war es ein Auftritt zum Vergessen. Von Beginn an ließen wir uns von der hochmotiviert Truppe aus Vaalserquartier den Schneid abkaufen. Am Ende stand eine absolut verdiente Niederlage. Es war ein blutleerer Auftritt unserwr Mannschaft..Kommende Woche muss die Mannschaft beim Angst Gegner Dremmen ein anderes Gesicht zeigen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Mit breiter Brust ging es zum Aufstiegsaspiranten Eicherscheid. Trotz der weiten Anreise ließen es sich 50 Fans der Concordia nicht nehmen mitzufahren. Von Beginn an machten wir ein tolles Spiel und nach sieben Minuten gingen wir in Führung. Im Verlauf der ersten Halbzeit hatten wir diese ausbauen können, doch die Chancen wurden vergeben. Kurz vor und nach der Halbzeit hatte dann der Gastgeber zwei Riesenchancen, aber unser Keeper Westhoff reagierte sensationell. Dann kam die 61.Minute.Nach einer scharfen Hereingabe gab der Schiedsrichter und der Linienrichter Ecke. Die Eicherscheid er Fans wollen ein Handspiel erkannt haben und protestierten. Das absolut Schwäche Gespann ließ sich beeinflussen und gab Elfmeter. Dann kippte das Spiel innerhalb weniger Minuten zugunsten von Eicherscheid und wir holten uns eine boese Klatsch ab

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Zirka 200 Zuschauer wollten das Heimspiel gegen Union Lindern sehen. Über 90 Minuten waren wir tonangebend, zum Schluss konnten wir mit dem Schlusspfiff ausgleichen. In der ersten Halbzeit gewannen wir fast alle Zweikämpfe und wir hatten zwei richtig gute Chancen. Kurz vor der Halbzeit dann der Schock. Der gegnerische Stürmer wurde im Strafraum gefoult und den Elfmeter konnte der Gast zur Führung nutzen. In Halbzeit zwei rannten wir vergebens an. Dann kam ein Freistoß in der letzten Sekunde der Nachspielzeit, den konnte Luettgens unter grossen Jubel der Fans verwerten

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
   

Newsflash  

Stadionhefte

sp04 1617

Stadionhefte Archiv...  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

FUPANews  

   

aktuelle Spiele